Frauenapotheke im Test
Versandapotheke - Online Versandapotheke



1. Frauenapotheke

Bei der FrauenApotheke bzw. frauenapotheke.de handelt es sich um eine Versandapotheke, die sich in erster Linie auf die Bedürfnisse und Anliegen von Frauen spezialisiert hat. Natürlich kann man dort auch „normale“ Markenmedikamente bestellen, aber ein Schwerpunkt liegt klar bei Produkten für das weibliche Geschlecht – z.B. Artikel rund um Themen wie „Kinderwunsch“, „Schwangerschaftstests“, „Schwangerschaftsbeschwerden“, „Geburtsvorbereitung“, „Blasenentzündung“, „Migräne“, „Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden“, „Beckenbodentraining“, „Baby & Kind“, „Lust & Liebe“ etc. Das Sortiment umfasst auch Spezialbedarf für Hebammen. Bei rezeptfreien Artikeln sind laut Aussage des Unternehmens Ersparnisse von bis zu 40 Prozent möglich. Erwähnenswert ist auch das ausgesprochen umfangreiche Produktangebot in Sachen Homöopathie und Naturheilkunde (z.B. Schüssler Salze, Aroma- und Bachblütentherapie, Homöopathie). Kosmetik- und Wellnessartikel können selbstverständlich ebenfalls bestellt werden. Rezeptbestellungen nimmt die FrauenApotheke auch entgegen (für das dafür notwendige Zusenden der Originalrezepte kann man sich von dem Unternehmen Freiumschläge zukommen lassen). Bei frauenapotheke.de handelt es sich übrigens um die Versandabteilung der Kosmos Apotheke Reform e.K. aus Magdeburg (Sachsen-Anhalt).

Referenzen:

- Frauenapotheke.de ist im Versandapothekenregister des DIMDI registriert („Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information“).
- Trusted Shops Zertifikat.

2. Frauenapotheke Versandkosten / Frauenapotheke versandkostenfrei

Bei der FrauenApotheke betragen die Versandgebühren 3,95 Euro – ab einem Mindestbestellwert von 70,- Euro liefert FrauenApotheke versandkostenfrei. Bei Rezeptbestellungen entfallen die Versandgebühren grundsätzlich.

Versendet wird per DHL. Eine Lieferung an eine Packstation oder an eine von der Rechnungsanschrift abweichende Adresse ist möglich.

3. Frauenapotheke Zahlungsmöglichkeiten

Bei frauenapotheke.de haben die Kunden folgende Zahlungsoptionen:

- Vorkasse
- Nachnahme
- Paypal
- Kreditkarte (Mastercard, Visa)
- Rechnung (bei positiver Bonität)
- Lastschrift (bei positiver Bonität)

Hinweis: Frauenapotheke.de behält es sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei einer eigens von uns am 22.02.2013 durchgeführten Testbestellung wurden die Zahlungsarten Rechnung, Lastschrift (Bankeinzug) und Kreditkarte gar nicht erst angeboten.

Beachten Sie bitte, dass bei einer Zahlung per Nachnahme neben den Versandkosten auch 2,- Euro Zustellgebühr sowie 3,60 Euro Nachnahmegebühr anfallen.

4. Frauenapotheke auf Rechnung

Bei frauenapotheke.de können die Kunden laut eigenen Angaben offenbar schon bei der ersten Bestellung per Rechnung zahlen (bei positiver Bonität). Anmerkung: Bei unserer Testbestellung als nicht-registrierter Neukunde vom 22.02.2013 wurde die Zahlungsweise „Rechnung“ allerdings NICHT angeboten. Laut ihren AGB´s behält sich die Frauenapotheke vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

5. Frauenapotheke im Test / Frauenapotheke Preisvergleich

Das Besondere an der Frauenapotheke ist, wie der Name schon sagt, dass sich diese Onlineapotheke besonders auf die Bedürfnisse von Frauen spezialisiert hat - und tatsächlich ist das Angebot in Sachen typischer Frauenthemen wie z.B. Menstruations- und Wechseljahresbeschwerden, Kinderwunsch oder Schwangerschaftsbeschwerden ganz ausgesprochen umfangreich. Weitere Schwerpunkte liegen auf Medikamenten für Kinder sowie Babybedarf und Naturheilkunde. In unserem frauenapotheke.de Test konnten wir aber schnell feststellen, dass man bei dieser Onlineapotheke über die genannten Schwerpunkte hinaus im Grunde auch sämtliche Produkte findet, die man in herkömmlichen Versandapotheken bestellen kann.

Leider hat die FrauenApotheke in unserem Preisvergleich nicht ganz so gut abgeschnitten – wir testeten am 21.02.2013 die Preise für insgesamt 5 gängige nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel, wobei wir keinerlei Preisersparnis gegenüber den unverbindlichen Preisempfehlungen der jeweiligen Hersteller feststellen konnten. Allerdings sollen laut Aussage der FrauenApotheke bei manchen Produkten Einsparungen von bis zu 40 Prozent möglich sein. Bemängeln müssen wir auch, dass frauenapotheke.de erst ab einem Warenwert von ganzen 70 Euro versandkostenfrei liefert – dies ist ein recht hoher Bestellwert, der bei kleineren Bestellungen wohl nur schwer zu erreichen sein wird. Da sind manch andere Onlineapotheken deutlich günstiger.

Positiv ist aber, dass sich zu fast allen von uns stichprobenartig geprüften Arzneimitteln bei frauenapotheke.de sehr detaillierte Produktbeschreibungen abrufen ließen. Unsere frauenapotheke.de Testbestellung verlief ebenfalls problemlos. Außerdem sollen alle Kunden laut Aussage des Unternehmens zu jeder Bestellung ein kleines Gratis-Geschenk erhalten.

Fazit: Es gibt sicherlich viele preisgünstigere Versandapotheken, aber wenn man Apothekenprodukte speziell für Frauen oder Babybedarf & naturheilkundliche Artikel sucht, sollte man das Angebot der Frauenapotheke ruhig einmal antesten. Schade ist allerdings, dass das Unternehmen erst ab einem Bestellwert von 70,- Euro versandkostenfrei liefert.

Gesamtnote: 3


 
© 2009 - 2017 Versandapothekenvergleich.com - Der große Versandapotheken Test Vergleich